Am 17. Mai hat die diesjährige Jahreshauptversammlung stattgefunden an der dieses Jahr 17 aktive Abteilungsmitglieder teilgenommen haben.

Bevor Dieter Röttgen als Versammlungsleiter gewählt wurde begrüßte zunächst Karl-Heinz Rohweder alle Anwesenden ehe Dieter Röttgen anschließend die Versammlung leitete.

Zunächst berichtete Karl-Heinz Rohweder auf die zurückliegende 12 Monate und stellte, dass trotz zahlreicher Abgänge eine mehr als zufriedenstellende Saison hinter uns liegt wobei der Gewinn des Kreispokals durch die erste Herrenmannschaft das herausragende Ergebnis war. Bemängelt wurde jedoch, dass die Trainingsbereitschaft leider rückläufig ist.

Der nächste Tagesordnungspunkt wäre der Bericht des Sportwartes gewesen, da Jens Bauer jedoch kurzfristig verhindert gab es keinen Rückblick jedoch wurde auf diese Fakten zur Saison 2018/ 19 verwiesen.

Zwar war Uwe Peters als Damenwart ebenfalls verhindert jedoch wurde ein von ihm verfassten Bericht verlesen in dem zum einen die Verbesserung des Tabellenplatzes im Vergleich zur vorherigen Saison positiv erwähnt aber andererseits auch angemerkt, dass es eine rückläufige Tendenz im Damentischtennis gibt.

Da ebenfalls Axel Neuhaus als Jugendwart an der Versammlung nicht teilnehmen konnte berichtete Karl-Heinz Rohweder ausnahmslos positiv über die Jugendmannschaft welche in beiden Spielzeiten als Dritter und Zweiter abgeschlossen haben. Des Weiteren gibt es derzeit viele weitere neue Jugendliche die regelmäßig zum Training kommen. Sollte dieser Trend anhalten ist vorgesehen, dass zukünftig weitere Jugendmannschaften am Meisterschaftsspielbetrieb angemeldet und teilnehmen werden.

Anschließend berichtete Peter Ruttka als Kassenwart über den Kassenbestand welche anschließend durch die Kassenprüfer Marc Lülsdorf und Ralf Henn bestätigt wurde.

Bei der folgenden Aussprache zu den vorherigen Berichten gab es keine Einwände sodass anschließend die mehrheitliche Entlastung des Vorstandes folgte und zu den Neuwahlen übergegangen wurde. Unabhängig von der Abwesenheit des Sportwartes (Jens Bauer) und Damenwartes (Uwe Peters) teilten beide im Vorfeld mit, dass diese für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehen würden, sodass es für diese Posten keine Wiederwahl geben wird, zusätzlich waren die Posten des Sozialwartes wie auch einer der beiden Kassenprüfer zu besetzen.

Als neuer Sportwart wurde Ralf Henn bei lediglich einer Enthaltung gewählt, ein neuer Damenwart wurde dagegen nicht gefunden, sodass die Aufgaben von dem gesamten Vorstand übernommen werden. Als Sozialwart wurde Gerrit Neuhalfen ebenfalls bei einer Enthaltung wiedergewählt. Bei der Wahl zum Kassenprüfer wurde auf Antrag Marc Lülsdorf zunächst für ein drittes Jahr gewählt da ansonsten durch die Wahl von Ralf Henn als Sportwart beide Kassenprüfer neu zu wählen gewesen wäre. Als zweiter Kassenprüfer wurde Jörg Heidenreich bei erneut einer Enthaltung gewählt.

Der Vorstand setzt sich demnach wie folgt zusammen:

Fachwart: Karl-Heinz Rohweder

Sport: Ralf Henn

Damenwart: NN

Jugendwart: Axel Neuhaus

Kassenwart: Peter Ruttka

Sozialwart: Gerrit Neuhalfen

Pressewart: Markus Steffler

Kassenprüfer: Marc Lülsdorf (bis 2020) & Jörg Heidenreich (bis 2021)

Es gab keine zusätzlichen Anträge, unter Verschiedenes wurde besprochen, dass

  • Die Notwendigkeit besteht die Hallenbeleuchtung zu vervollständigen
  • Vor Saisonbeginn die Vereinsmeisterschaften im Vorgabemodus stattfinden sollen
  • In den Herbstferien ein Besuch einer Tischtennisschule geplant werden soll

Anschließend konnte Dieter Röttgen die Jahreshauptversammlung beenden und über die Aufstellungen zur kommenden Saison gesprochen werden …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.